Sonntag, 18. April 2010

Wenn Prada Pakete schickt...

...Worum es geht--->Modeblogger/innen werden mit Fuchspelzen überhäuft, sitzen in der ersten Reihe bei Dior, fliegen um die Welt und haben Millionen Fans, weil sie einen neuen und dabei ganz subjektiven Blick auf Mode erlauben, fernab des hochglänzenden Perfektionismus. Sie werden gehyped und gefeiert, belächelt und beschimpft. Sie haben sich in ein Geschäft gemogelt, dass für seine Exklusivität bekannt ist und sind aus diesem nicht mehr wegzudenken. Wie ist das passiert und wohin geht die Reise? Wieviele Geschenke verträgt die Unabhängigkeit, und was bleibt vom Hype? ( Text: re-publica.de )

Das Videos zeigen die Bloggerkonferenz re:publica 2010 in Berlin. Äusserst interessant zu dem Phänomen "Modeblogs"
Die Personen auf der Bühne sind: Mahret Kupka von F&Art, Julia von Les Mads, Tillmann Prüfer vom Zeit-Magazin und Mary Scherpe vom Blog Stil in Berlin.







4 Kommentare:

Miri hat gesagt…

Danke. :) Leier mag ich die meisten Fotos von mir absolut nicht... (siehe "bekifftes Eichhörnchen") Hmmmm...

Die Bloggerkonferenz muss ich mir mal in Ruhe angucken, wenn ich nicht so müde bin.

marina hat gesagt…

Die kommen irgendwie alle rüber, als ob sie absolut keine Lust auf dieses Gespräch hätten..
Habs mir nicht mal zu Ende angeschaut.
LG

Miss Twinkle hat gesagt…

Ich hab jetzt auch nicht alles gesehen, aber ich muss marina recht geben. die wirken irgendwie etwas "desinteressiert"...

Rina hat gesagt…

Da gebe ich euch auch recht, allerdings find ich das Thema mal ganz interessant! in dem Fall bewerte ich nicht die Gestik und das Verhalten sondern den Inhalt! Und ich denke es ist ja mal interessant zu wissen wie das so mit den ganzen "Geschenken" abläuft;) Ansonsten denke ich auch das es eher einen negativen Eindruck vermittelt etwas mehr "Freude" hätte schon drin sein sollen;)